Normal

3. Oktober 2010

Ich bin mir überhaupt nicht sicher, ob der Tweet (nicht) ein mediales Konstrukt ist. Soll er aber nicht sein. Der regelmäßig bestens informierte Blogger Felix von Leitner, Spitzname Fefe, der heute auch sonst Neues zum CDU-Bahnprojekt S21 mitteilt, kommentiert den Tweet der CDU-NRW:

„Es ist also völlig klar: nie wieder auch nur eine Stimme für die CDU, auch nicht in NRW.“

In unserem Lingen wird am 11. September 2011 ein neuer Stadtrat gewählt. Da kann man diese Konsequenz schon mal vormerken. Vormerken darf auch die CDU, dass es einen neuen Ortsbürgermeister in Altenlingen gibt. Wetten?!

Nachtrag:
Der Tweet ist ein Fake – oder? Andererseits gibt es hierzulande genügend rechtliche Möglichkeiten, es  jedem Twitter-Nutzer zu verbieten, einen fremden Namen zu nutzen, und die weiteren Tweets unter diesem Twitteraccount sind auch nicht gerade CDU-kritisch.

Und hier der Überblick von carta.de

8 Antworten to “Normal”

  1. derandere said

    billige stimmungsmache.
    so dumm ist die cdu nrw auch nicht…glaube ich.
    aber gut das sie es aufnehmen in ihren blog, herr koop. der besucherschnitt soll gehalten werden mh?

  2. Dieter Herrmann said

    Warum nicht gleich, wie schon woanders gelesen „Bahnhof des Himmlischen Friedens“ (Tian’anmen) oder die Munkelei um den CDU-„Filz“ des ersten BM Michael Föll, der im Beirat des Abrissunternehmen Wolff & Müller sitzt?

    Früher hatte die Stimmungsmache wenigstens noch Niveau und weniger billigen Popolismus.

  3. kib said

    LT 4. Oktober 2010, Seite 2
    Treffende Karrikatur von Klaus Stuttmann;
    Ein Bahnhof ist kein AKW:
    http://www.stuttmann.de/archiv2.php

  4. Spökenkieker said

    Was für ein ätzender Beitrag. Richtig, die Polizei hat aus lauter Lust und Spaß am Kloppen eine Gewaltwelle losgetreten. Das ursächliche Problem liegt ja wohl in der Unfähigkeit unsrer werten Politiker ihre Entscheidungen für den Bürger transparent zu machen. Wieso haben sich die Gegner dieses Projektes denn erst aus ihren Löchern gewagt, als die in Stuttgart damit begonnen haben einzelne Gebäudeteile abzureißen. Das ist doch kein Projekt, was von Heute auf Morgen durchgewunken wurde. Die Demonstranten haben sich von den politischen Gegner aufhetzen lassen, nur weil diese selbst nicht früh genug dagegen angegangen sind und schlicht und ergreifend gepennt haben. Alle Parteien geben ein dermaßen schlechtes Bild in dieser Sache ab, dass einen nur Übel werden kann. Als der eisige Wind des Widerstands aufkam, hat sich der Pressesprecher von Stuttgart21 schön verkrümelt. Der Mann ist von der SPD und hat plötzlich sein Gewissen entdeckt. Vorher hatte er keins.

    Es stellt sich vielmehr die Frage wie es zu einer solchen Kostenexplosion in den Planungen kommen kann. Egal ob in Stuttgart oder in Hamburg bei der Elbphilharmonie. Unsere Politiker können einfach nicht rechnen. Sie können nur mit den Achseln zucken wenn sie wieder einmal sich verhauen haben. Leider kann sie dafür nicht haftbar machen. Das wäre doch mal ein Ansatz, um diese Leute wirklich dazu zu zwingen mit spitzen Stift zu rechnen, als nur unsere Steuergelder zu verplempern. Die sind alle gleich, egal welche Farben ihre Mäntel haben.

    • schmut said

      politiker haftbar machen…scheint auf den ersten blick ganz nett.
      nur wer will dann noch politiker werden?
      chronische undankbarkeit, „schlechte“ bezahlung und haftbar für die riesenverantwortung.

      • Spökenkieker said

        Sie sind vom Volk legitimiert, also von uns. Sie haben die Aufgabe sinnvoll mit unserem Geld umzugehen. Das heißt es nicht zu verschleudern. Wo ist das Problem? Es wurde keiner gezwungen Politiker zu werden.

        Haftbar für Verschwendung? Am Beispiel von S21 wo die ursprünglich veranschlagten Kosten, um ein vielfaches gestiegen sind. Hier liegt eine offensichtliche Verschwendung von Steuergeldern vor. Oder sehe ich das verkehrt? Verantwortungsvoller Umgang und das Eingestehen von Fehlern. Das ist nicht doch nicht zu viel verlangt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.