Zeitverschiebung

26. September 2010

Hans-Josef Leinweber weist zurück. Wir fragen uns, warum weist die Lingener Tagespost erst vier Tage nach der Debatte zwischen Krone und Leinweber auf Leinwebers Hang zur Haarspalterei hin? Er wusste was geplant ist, stellte sich aber dumm.
Wir fragen uns außerdem, was wird mit dem GVZ passieren? HJL bezieht wieder keine Stellung.

Worum geht’s? Link zur NOZ und Artikel Wahrheit im Blog. JJ

11 Antworten to “Zeitverschiebung”

  1. Frank O. said

    Heute wählen….in Lingen….für Wahrheit….in Lingen…..unser Lingen…..für Lingen….ohne Geeste…..Lingen….bleibt Lingen….

  2. Mr. AK said

    Ist Leinwebers Statement zu den Vorwürfen reine Augenwischerrei???

    Abgesehen davon, dass der Artikel in der LT von dem uns bekannten „pe“ geschrieben wurde, dessen politische Nähe uns durchaus bekannt ist, gibt auch die sog. Stellungnahme Leinwebers inhaltlich absolut nichts her.

    Herr Koop hat bereits oben auf die Vorlage des Geestener Gemeinderates vom 29. April 2010 verwiesen. Dort hat sich der Rat mit dem Entwurf des Landkreises Emsland zum Regionalen Raumordnungsprogramm befasst. Darin hatte der Kreis vorgeschlagen, dass das Güterverkehrszentrum mit dem Standort Lingen-Geeste planerisch nicht mehr dargestellt werden solle. Diesem Entwurf stimmte der Geester Gemeinderat einstimmig zu.

    Herr Koop schließt daraus dass Leinweber in der Podiumsdiskussion deshalb die Unwahrheit gesagt habe. Der Gemeinderat in Geeste habe mit seiner Stimme den Verzicht auf das GVZ in Lingen-Geeste beschlossen.

    Jetzt frage ich mich, wenn die Schlussfolgerung von Herrn Koop nicht richtig sein soll, was sollte die Zustimmung dieses Entwurfes denn sonst bedeuten?
    Diese Frage blieb uns Herr Leinweber bereits auf der Podiumsdiskussion schuldig!
    Auch mit der Rückendeckung der LT und „pe“ bezieht Leinweber keine klare Stellung, was „die Zustimmung dieses Entwurfes“ nun tatsächlich zu bedeuten soll oder welche Folgen daraus resultieren.

    Warum? Weil die Auswirkungen etwa doch die gleichen sind, nämlich letztendlich der Verzicht auf das GVZ Lingen-Geeste?

    Mag vielleicht richtig sein, dass es keinen „eindeutigen Beschluss“ des Gemeinderates der Gemeinde Geeste zum Güterverkehrszentrum gibt, aus dem hervorgeht, dass die Gemeinde Geeste das Güterverkehrszentrum aufgibt…

    OK!!! Es heißt ja schließlich im Orginal:
    „Der Rat der Gemeinde Geeste beschließt, zum vorgelegten Entwurf des Regionalen Raumordnungsprogramms 2010 des Landkreises Emsland eine Stellungnahme im vorstehenden Sinne abzugeben.“

    Mit der Zustimmung bzw. den „Beschluss mit einer Stellungnahme im vorstehenden Sinne abzugeben“ hat die Gemeinde Geeste den streitigen Beschluss halt nur schöner verpackt – die indirekten Folgen bleiben jedoch die gleichen, oder?!?!

    … alles nur Augenwischerei …?

  3. lingentheo said

    So ein Duckmäuser taugt nicht zum OB

    Da teilt der Landkreis Emsland im Entwurf des Regionalen Raumordnungsprogramms der Gemeinde Geeste mit, dass ein GVZ am Standort Geeste nicht mehr vorgesehen ist. Die Gemeinde Geeste stellt hierzu das Einvernehmen mit dem Landkreis in einer Stellungnahme her.

    Jeder gesunde Mensch denkt, das damit klare Fakten geschaffen sind. Auf Nachfrage behauptet nun ein gewisser Herr Leinweber, ätschi bätschi dies alles stimmt gar nicht! Nach wie vor ist ein GVZ am Standort Geeste vorgesehen.

    Jedes Kind weiß, dass man so etwas Lügen nennt. Man möge dies doch mal zur Probe im Kindergarten oder der Kl. 1 Grundschule antesten. Das Verhalten des Herrn Leinweber ist genau das, was die Wahlverdrossenheit des Wählers nach sich zieht. Auf solche Politiker ist einfach kein Verlaß. Fatal, das die Lügerei noch weiter geht und ein Lokalredakteur namens Pertz dies noch befördert.

    Im Falle Leinweber handelt es sich schizophrenes Verhalten bzw. Duckmäuserei. Er belügt seine eigene Gemeinde und den Gemeinderat Geeste, indem er meint gleichzeitig 2 Wahrheiten vertreten zu können, 1 x ja und 1x nein. In Wahrheit sind es 2 fette Lügen!

    Der Schluffi hat gar keine eigene Meinung, weil er in dem besagten Verfahren nicht gegen den Entwurf des Landkreises votieren wollte. Sowas nennt man A….kriecherei bzw. Feigheit vor dem Herrn Landrat. Für mich ist Leinweber deshalb künftig nur noch ein höriges HB-Männchen, ein Duckmäuser hoch3.

  4. Jochen S. said

    tja Jungs, Ihr könnt euch hier im Block den Wolf schreiben heute abend ist der Fisch gegessen. Bleibt nur die Hoffnung auf die nächste Kommunalwahl 🙂

    PS. Was besseres als ein L. kann doch diesem Blog gar nicht passieren.

    Wobei, ich hätte gerne die Windungen eines RK gelesen, wenn er die zu erwartenden Lachnummern eines Herrn Krone hier schönreden müsste. So wird es einfach, beim Boxen spricht man von Fallobst 😉

  5. Hans said

    @Jochen

    Wenn Sie Krone als Lachnummer sehen, dann frage ich mich, was sie bei Leinweber sagen!? Der Mann ist rhetorisch schlecht, hat nicht studiert (damit will ich sagen, dass er in nur im EL gelebt hat), kann keine Fremdsprache und wenn er doch so ein toller BM in Geeste war: Warum ist Geeste dann nicht allgegenwärtig? Warum hat er nicht in Geeste den ÖPNV verbessert? Die Bildungsprobleme beseitigt?

    Ich bin kein Krone Fan, aber er hat immerhin Ansätze und Ideen.

  6. otto h said

    Leinweber weist Koops Vorwurf der Unwahrheit zurück

    Zu diesem Artikel auf der NOZ Seite habe ich dort einen Kommentar hinterlassen, der leider nur wenige Minuten im Netz verblieb:

    „Davon dass diese Zeitung dem CDU Kandidaten Leineweber. hier noch ein weiteres Mal die Chance bietet, die Öffentlichkeit mittels verquasteter Formulierungen mit seiner Version der Wahrheit zu verdummen, wird der Tatbestand der Lüge nicht aus der Welt geschaffen.

    In der Beratungsvorlage (Nr.: 600/005/2010) der Gemeinde Geeste heißt es ganz am Ende:

    „Rat der Gemeinde Geeste beschließt, zum vorgelegten Entwurf des Raumordnungsprogramms 2010 des Landkreises Emsland eine Stellungnahme im bevorstehenden Sinne abzugeben“

    Und damit beschließt der Rat ebn genau jebem bestrittenen Punkt 4.1 zuzustimmen, in dem es heißt:

    4.1 „Unter dem Punkt „Logistik“ ist das Güterverkehrszentrum mit dem Standort Lingen-Geeste im Entwurf des regionalen Raumordnungsprogramms nicht mehr vorgesehen. Hier ist mittelfristig die Ausweisung von Gewerbeflächen beabsichtigt. Dies ist im Entwurf des RROP berücksichtigt und dargestellt.“

    Hat der Rat nun dem Wegfall des GVZ zugestimmt oder etwa nicht? Er gibt eine Stellungnahme genau in diesem Sinne ab, also im positiven Sinne des Wegfalls des GVZ in Geeste.

    Koop hat Recht, Leineweber lügt. Für jedermann nachlesbar unter http://bnlingen.files.wordpress.com/2010/09/beschlussvorlage_geeste_20100312.pdf

    Mit besten Grüßen
    Otto H. Lingen

    PS
    Jezt bin ich doch mal gespannt, ob sie diesen Kommentar veröffentlichen? Eine Kopie davon stelle ich jedenfalls in ALLE verfügbaren Blogs.“

    Wie vorhersehbar war, wurde ein missliebiger Kommentar sofort entfernt. Die NOZ hat nicht einmal den Mumm, offene Kritik auf ihren eigenen Seiten zuzulassen. Das ist schon ein trauriges Blättchen.

    • lingentheo said

      NOZ veröffentlicht jetzt selbst Kommentar

      Herr Otto H, ich fand Ihren Kommentar exakt richtig und korrekt dargestellt. Schleimleber hat gelogen und lügt weiter!

      Zu Ihrem wieder entfernten Kommentar äußert sich Chefredakteur Hamelmann in eigener Sache wie folgt:

      „Sehr geehrte Online-Nutzer, Wahlen sind immer ein sehr sensibles Thema. Es geht schließlich um viel. In diesem Forum fand sich aber jetzt ein User-Kommentar, der jedes Fairplay vermissen ließ. Persönliche, unqualifizierte Angriffe sind nicht geeignet, die Diskussion zu fördern. Deshalb wurde dieser Eintrag gelöscht.
      Dr. Berthold Hamelmann
      Chefredaktion Neue Osnabrücker Zeitung“

      Einfach nur abartig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.