CDU-Politik I

21. September 2010

Die Renaissance der Atomkraft erschwert den Start ins neue Energiezeitalter. Doch das ist bei Weitem nicht das Schlimmste. Die Änderungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz sorgen dafür, dass 2012 bei der Solarwirtschaft die Lichter ausgehen. Ein kleines Gesetz und seine große Wirkung.

Die Gegenrevolution ist im Detail verborgen: Während alle Welt sich über die Ausweitung der AKW-Laufzeiten echauffiert, hat die Koalition das Aus für die Sonnenenergie bereits in Gesetzesform gegossen. Ab 2012 werden in der Solarbranche wohl unweigerlich 90 Prozent der Arbeitsplätze vernichtet. Ohne viel Federlesens.

Der Hintergrund: Im Juli 2010 wurde die Einspeisevergütung für Solaranlagen außerplanmäßig um 13 Prozent gekürzt. Weitere drei Prozent sinkt sie im Oktober. So weit, so gut. Zusätzlich hat die Bundesregierung gleich den sogenannten “atmenden Deckel” beschlossen, der aber vielen zu kompliziert ist, um ihn näher in Augenschein zu nehmen. Doch er bestimmt die große Linie.

Im Kern soll der Deckel den Zubau von Solaranlagen in Deutschland “in einem steuerbaren Korridor” halten. Konkret: Ab einem Zubau von 3.500 Megawattpeak (MWp) pro Jahr sinkt die Einspeisevergütung pro 1.000 zusätzlich installierter MWp ab 2011 um jeweils ein weiteres Prozent. Im Jahr 2010 wird bundesweit mit einem Zubau von rund 10.000 MWp gerechnet. Dies führt dazu, dass ab Januar zusätzlich zu der herkömmlichen jährlichen Absenkung von neun Prozent aufgrund des zu erwartenden Zubaus 2010 noch einmal vier Prozent Degression hinzukommen. Insgesamt dann also 13 Prozent. Nach den Einschnitten 2010 eine Rosskur für die Branche. Doch das ist erst der Anfang.

Denn dass der atmende Deckel nur ein Jahr lang wirklich “atmet”, ist noch gar niemandem aufgefallen. Ab 2012 wird der Deckel nämlich blitzartig…

…weiter auf der Internetseite von TheEuropean.

(Foto: Emsländisches Solarunternehmen Solen Energy, Meppen © Solen)

6 Antworten to “CDU-Politik I”

  1. Frank O. said

    Offener Brief

    Offener Brief an unsere Mitbürger in CDU und CSU

    Mut zur Gewissensentscheidung in der Energiepolitik
    Sehr geehrte, liebe Mitbürger,

    diesen Brief schreiben Ihnen Menschen, die sich Sorgen um die zukünftigen Lebensgrundlagen machen. Der regelmäßige Wechsel der Jahreszeiten, der Wechsel von Sonne und Regen, Wärme und Frost, die Gesundheit von Böden und Grundwasser, die unbegreifliche Schönheit der Natur – all dies soll auch für unsere Nachkommen erhalten bleiben. Gläubige Menschen sagen, die Schöpfung müsse „bewahrt“ werden.

    Wir empfinden uns als Konservative, denn „Konservativ“ hat etwas mit „Bewahren“ zu tun.

    Unsere Umwelt, die Schöpfung oder die Mitwelt, wie man sie auch immer bezeichnen mag, ist jedoch durch den Klimawandel und die fortwährende Anhäufung radioaktiver Abfälle aufs Höchste gefährdet.

    (hier gehts weiter>>)http://www.sfv.de/artikel/offener_brief_an_unsere_mitbuerger_in_cdu_und_csu.htm

  2. ulrike said

    Es ist alles ein wenig komplizierter.Die Solarindustrie ist schon lange nicht mehr konkurrenzfähig,da in China in gleicher Qualitatät produziert wird.Durch das Hochfahren der erneuerbaren Energie( Strom) wird unser Strompreis im nächsten Jahr um 12 Prozent steigen.Das muss mann einfach mal zur Kenntnis nehmen.

  3. Hendrik said

    Dass in China eine ähnliche Qualität produziert wird, glaube ich nicht. In anderen Bereichen wurde dies oft behauptet, und dann kamen die Ergebnisse irgendwann zum TÜV und puff, weg waren alle Argumente. Wer’s trotzdem gekauft hatte, ärgerte sich oft.

    Aber zum Thema erneuerbare Energien, es gibt ja auch noch Wasser:
    http://www.swr.de/report/-/id=233454/nid=233454/did=6770834/1uxeb5l/index.html

  4. ulrike said

    Die Solarmodule aus China werden hier von deutschen Firmen angekauft und montiert.

  5. ulrike said

    Herr Koop mal wieder ganz richtig! Das Problem der erneuerbaren Energien ist nicht nur die irrsinnig hohe Subventionierung durch den Steuerzahler, sondern auch die mangelnde Speichermöglichkeit.Das heißt im Klartext:Für jedes mehr an Sonnen-oder Windenergie muß eine höhere Grundlast in einem konventionellen Kraftwerk bereitgestellt werden, evtl. durch Neubau. Oder wollen Sie nur bei Sonnenschein oder Wind ihre Lockenpracht föhnen, Essen kochen,computerspielen etc.Was lernen wir daraus: es ist nicht alles so einfach, wie wir annehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.