Potenzial

15. September 2010

Michael Rensing (Foto mit Fan) sollte beim FC Bayern München Nachfolger von Oliver Kahn werden und wollte eine Ära prägen. Mittlerweile ist der 26-Jährige allerdings arbeitslos. Die Geschichte eines Absturzes.

Der Unterschied ist gewaltig. Die einen spielen in der Bezirksliga Weser/Ems, die anderen in Bundesliga und Champions League. Und dennoch hat der TuS Lingen ein ganz besonderes Verhältnis zum großen FC Bayern. Innerhalb von zwei Jahren schafften zwei Torhüter der Niedersachsen den Sprung nach München zum deutschen Rekordmeister.

Ähnlich Außergewöhnliches hat wohl kein anderer Amateurklub vorzuweisen. Noch extraordinärer wird die Geschichte allerdings, wenn man sieht, was aus den Keepern nach ihrem Wechsel zum FC Bayern wurde.

Beiden wurde großes Potenzial bescheinigt. Beide schafften den Sprung in die erste Mannschaft der Münchner. Für beide war dort aber kein Vorbeikommen an Stammkeeper Oliver Kahn. Während einer von beiden sein Glück schließlich bei einem anderen Klub versuchte, wartete der andere auf seine Chance als Nummer eins – der einzige Unterschied zwischen beiden. Heute sind Stefan Wessels und Michael Rensing arbeitslos. Beide….

weiter auf der Webseite von spox.com

Nachtrag vom 28.09.2010

(Foto: gap089, creative commons)

30 Antworten zu “Potenzial”

  1. Frank O. said

    Nun, dass Zing eine Chance bekommen hat um die Nachfolge von Olli Kahn anzutreten ist wohl nicht strittig. Nutzen konnte er diese Chance leider nicht, aus welchen Gründen auch immer. Ein Torwart hat es nunmal nicht so einfach ,wie ein Feldspieler, einen neuen Job zu finden.
    Das er den FC verlassen würde hatte er schon im letzten Jahr mitgeteilt.

    Übrigens:
    In einem Interview, welches er vor 3 Wochen gab, antwortete Zing auf die Frage „Könnte der TuS Lingen in Ihrer Zukunft eine Rolle spielen?“ mit „Das ist nicht auszuschließen. Wer weiß!“.
    Nur denke ich, dass seine ALG-Bezüge im Moment noch höher sind als der TuS je zahlen könnte.

    Bei Stefan Wessels gibt es übrigens Gerüchte das er zu West Ham United geht. Probetraining und einen Einsatz bei einem Testspiel hat es bereits gegeben.

  2. Hans said

    Habe gestern gelernt -und in der Chronik steht es wohl auch- , dass der TuS vor einigen Jahrzehnten schon einmal eine solche Krise hatte.

    Also…

    • Jetzt verrate ich was: Das ganze Leben ist eine Aneinanderreihung von Krisen. Frag‘ mal Heinz Rolfes. 😀

      • lingentheo said

        „Kantenheini“

      • Frank O. said

        Ich gratuliere Herrn lingentheo zu der Erfindung eines neuen Wortes. Das Wort „Kanteinheine“ konnte ich weder bei Wikipedia noch über Google oder anderen Suchmaschinen finden. Ich bitte Sie daher dringendst um Aufklärung.

        Ansonsten muß der Begriff als Kompliment gewertet werden.

      • lingentheo said

        Heinz sagt zum Dieter: „Zeig Kante“

      • Frank O. said

        Ich habe mich gerade bemüht und den Ausdruck „Kantenheini“ bei Wikipedia eingestellt. Ich hatte Herrn lingentheo als Erfinder erwähnt und auch Zusammenhang und Beudeutung ausführlich beschrieben. Ebenfalls wurde dieser Blog als Quelle genannt.
        Leider wurde mein schöner Beitrag bereits nach 5 min als Unfug und Unwichtig eingestuft und gelöscht.Das betrübt mich jetzt etwas.
        Lieber Herr lingentheo, könnten sie bitte noch etwas „wichtiges“ erfinden? 😉

      • Dieter Herrmann said

        @Frank O.

        Viel Spaß mit dem Löschadmins, WischiWaschi-Pedia ist auch nicht mehr das, was es mal war! Siehe auch http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kantenheini&action=edit&redlink=1

      • Frank O. said

        01:24, 16. Sep. 2010 Felistoria (Diskussion | Beiträge) hat „Kantenheini“ gelöscht ‎ (Unsinniger Inhalt: nach SLA)

      • Chris said

        Kantenheini Rolfes merkt gar nicht, wann er in einer Krise steckt. Eigentlich ist er ja selbst die Krise.
        Krisenheini oder Kantenheiní, – egal.
        Einige seiner Parteikollegen/Innen sagen, zurzeit macht Kantenheini mit seinen Presseberichten einen guten Wahlkampf zu Gunsten des Gegenkandidaten Krone.-
        Sehe ich auch so.

  3. Tobias said

    „mit Fan“.. lustig.
    Ist das nicht Waldi Hartmann?

    • Frank O. said

      @Tobias
      Das erkennt man doch schon an der Werbung im Hintergrund und dem Getränk im Vordergrund. 😉

      • kib said

        Danke an Frank O.: „Kantenheini“ hätte ich gerade ebenfalls fast gegoogelt.
        Ein Rätsel (hat es wohlmöglich etwas mit der Forderung an Herrn Krone zu tun „Kante zu zeigen“, man weiß es nicht. Das war meine erste Assoziation, nach der von „Münte“ formulierten „klaren Kante“).
        Kante ist aber vermutlich nicht das Thema des Blog-Beitrags von RK.
        Schade ist, dass zwei ehemalige Lingener Topsportler (beide nicht unsympathisch) zur Zeit keine Anschlussverträge haben. Ich drücke beiden fest die Daumen, dass sie ihre Karrieren fortführen können. Neutral betrachtet kann man dem TUS, und hier insbesondere den ehemaligen, ehrenamtlichen Torwarttrainern, für die hervorragende Nachwuchsarbeit gratulieren.
        An : Theobald Tiger: Keinem Verein (egal ob SUS, ASV, VfB oder …) insbesondere einem Traditionsverein den „Untergang“ zu wünschen ist unsportlich! Das haben die vielen Betreuer, Trainer und Eltern, die sich engagieren nicht verdient. Das ganze in Verbindung mit der momentanen Arbeitslosigkeit von Michael Rensing & Stefan Wessels zu formulieren zeugt nicht von viel Taktgefühl.

      • lingentheo said

        …die Zweckentfremdung zum Thema kam von Herrn Koop!

      • M.K. said

        Wo hat der Autor Theobald Tiger denn dem TuS den Untergang gewünscht?
        Sehe lediglich eine -meiner Meinung nach durchaus berechtigte- ironische Anspielung auf die derzeitige prekäre Situation(Jugendabteilung, Herrenbereich/ Über die Finanzen Maße ich mir kein Urteil an) beim TuS.

  4. Hansi said

    Horst Szymaniak (erster Italienprofi aus Deutschland)nach seiner Rückkehr in die Heimat auf die Frage wovon er zukünftig seinen Lebensunterhalt bestreiten wolle.“Ich kaufe die Orangen für 10 Pfennig und für 20 Pfennig verkaufe ich diese.
    Von „diese“ 10 Prozent lebe ich.
    Übrigens Horst Sz.war als Trainer in Melle tätig -inzwischen ist er verstorben.

  5. kib said

    MK: Sollte ich in die Frage des TT „Wer weiß, wie lange es den TuS noch gibt?“ zu viel interpretiert haben? Ich meine, das klingt eher nach Häme als nach Ironie. Die sinngemäße Reaktion des TT „RK hat aber angefangen“ relativiert meine Interpretation eher nicht. Meine Deutung dieser Aussage ist allerdings im Zusammenhang mit der momentanen Situation der zwei Keeper absolut unwichtig. Und darum ging es mir in erster Linie. Nichts gegen Vereinspatriotismus (wir haben alle unsere Präferenzen) aber bitte in verträglichen Dosen. Mir persönlich tut die momentane sportliche Situation der beiden aufrichtig leid. Sicherlich handelt es sich hier nicht um Einzelschicksale, aber M.R. & S.W. sind nun mal „Lingener Jungs“. Daher habe ich auf den Seitenhieb, der vielleicht wirklich nur als „Nickeligkeit“ in Richtung TUS und/oder RK gemeint war, derart reagiert. Friede?

  6. lingentheo said

    Beide genannten Torhüter sind derzeit vereinslos und dürfen auch nach der deadline 31.08. anderswo anheuern.
    Und beide waren bei West Ham United in Verhandlungen; dort wo ein gewiksser Robert Green (ja genau, Englands Fliegfenfänger bei der WM).
    Und jetzt kommts: Aktuell wird dort Ex-Bundes-Berti als neuer Coach gehandelt:

    http://www.n-tv.de/sport/fussball/West-Ham-an-Vogts-interessiert-article1513636.html

    Vielleicht wird´s dann ja doch noch was mit Rensing oder Wessels. Aber: der Verein steht kurz vor der Pleite…..

    • Theobald Tiger said

      … wieder eine Parallele zum Heimatverein der beiden Lingener Keeper – es gibt schon Zufälle!

      • kib said

        Ach?! Der Heimatverein ist schuld? Ich wusste bislang nicht, das der Arm des TUS so lang reicht. Ganz erstaunlich! Ich vermute allerdings, Sie können Ihr Insiderwissen nicht mit uns teilen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.