Guten Morgen, Lingen!

14. September 2010

Guten Morgen, Lingen!

Der Ausgang des ersten Wahlgangs der OB-Wahlen vorgestern ist weiterhin das Gesprächsthema No 1 in Lingen. Mit aller Kraft, die sie (noch) haben, stemmen sich die führenden Unionsleute gegen etwas Selbstverständliches: Den völlig normalen Vorgang, dass Demokratie Macht auf Zeit ist und die greifbare Möglichkeit, dass sie am 26. September die Macht abgeben müssen.
Nothing else matters.

16 Antworten to “Guten Morgen, Lingen!”

  1. Thomas said

    Lieber Robert,

    kaum ein anderer freut sich mehr uéber den CDU-Denkzettel als ich. Das war verdient, das war bitter fuer die Union.

    Nachdem Stueting und Beeck (beide hätten Ihren erfolgreichen Beruf aufgeben muessen, waren bei den Veranstaltungen immer on Top) leider draussen sind, kämpft jetzt Not gegen Elend.

    Leinweber und Krone haben nichts zu verlieren (beide „fett abgesicherte“ Beamte), haben sich nicht gerade mit Inhalten und/oder Persönlichkeit im Wahlkampf profiliert.

    Was ist Deine Wahl?
    Der langweilige, blasse Buerokrat Leinweber?
    Oder doch der ahnungslose Dummschwätzer Krone?
    Egal wie – Lingen hat gerade verloren.

    • Hartwig said

      Tja, Herr Thomas, die Antwort wird der gute Herr Koop Robert sich wohl reiflich überlegen müssen.
      „Not gegen Elend.“ „Dummschwätzer Krone.“
      Das werden sehr schwere Verhandlungen werden. Nur gut, dass Sie die nicht führen müssen. Dann hätte Lingen bestimmt verloren.

      • Thomas said

        Lieber Herr Hartwig,
        wenn ein von mir ernsthaft geschätzter RA Koop nicht spontan antwortet, seine Entscheidung vernuenftig abwägt, ist mir das wichtiger, als ein Nonsense-Kommentar eines Unwissenden.
        Mit mir hätte Lingen sicher gewonnen, was ein Nobody nicht beurteilen kann, aber es gab genuegend bessere Kandidaten/innen als mich.

  2. Thomas said

    P.S.
    Wechsel „um jeden Preis“ kann ja wohl keine sinnvolle Devise sein, oder?

  3. gunther68 said

    Aus gegen Leinweber folgt noch lange nicht für Krone. Und umgekehrt!

  4. Thomas said

    P.S. die Zweite

    Es muesste eigentlich „Gute Nacht, Lingen“ heissen, denn eine miserable Wahlbeteiligung und völlig inakzeptable Stichwahlkandidaten…, was soll man dazu noch kommentieren?

  5. ulrike said

    Aber, aber, Herr Hartwig,bei diesem Blog herrscht Meinungsfreiheit. Deshalb ist er ja für A L L E so interessant. Da muß man keinem das Maul verbieten. Ich freue mich nichtsdestotrotz auf Ihre nächste Kommentierung. Guten Mittag!

    • Jürgen said

      Dennoch frage ich mich, warum hat Herr Thomas nicht als OB kandidiert. Er wäre sicherlich eine intelligente Alternative zu den blassen Bürokaten Leinweber und Dummschwätzer Krone gewesen.
      Menschenkenntnis hat man oder man hat sie nicht.
      Nicht war Herr Thomas?

      • Thomas said

        Lieber Juergen,
        mit Stueting und Beeck hatten wir 2 Super-Kandidaten, das habe ich doch geschrieben. Da wäre ein Herr Thomas gar nicht wettbewerbsfähig.
        Generell werbe ich fuer Kandidaten/innen in der Politik, die etwas riskieren, etwas zu verlieren haben.
        Wir brauchen nicht noch mehr Beamte, die sich fuer den Wahlkampf freistellen lassen können, jederzeit auf den Arbeitsplatz schadenfrei zurueckkehren können.
        Wir benötigen Qualität, die Besten…

  6. ulrike said

    Kann man nicht mal richtig tolle Musik ohne Hintergrundgeräusche wie Klatschen Pfeifen, Gröhlen, Mitsingen hier einstellen? Haben Sie (oder Ihre Söhne) sowas auch vorrätig, lieber Herr Koop?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.