Jubel

29. August 2010

Mal wieder einen Blick auf das Sportleben der Region unter besonderer Berücksichtigung des qualifizierten Schiedsrichterwesens. Die Fußballmannschaft des ASV Altenlingen trat am Freitagabend in Haren zu einem Kreisligaspiel (Endstand: 2:2) an. Die junge  Altenlingener Mannschaft ist als „spielstark und fair“ bekannt. Unter allen niedersächsischen Fußballteams belegte sie in der letzten Saison als fairste Mannschaft unserer Region Platz 17 von gefühlt 1000 Mannschaften und jetzt dies in Haren:

Es war ein normales Spiel, versichern Beobachter. Keineswegs hart oder unfair geführt. Altenlingen beendete trotzdem das Spiel nach 97 (!) Minuten mit nur 9 Mann. Schiedsrichter war laut fussball.de der Papenburger  Heiner Lohmann. Bekanntlich geht es beim Fußball nicht ohne Schiedsrichter, aber vielleicht wäre es am Freitag ohne Schiedsrichter Heiner Lohmann mehr um Fußball gegangen. Bitte jetzt kein „Übertriebener Jubel“ – sonst … s. 45. Minute.

Eine Antwort to “Jubel”

  1. Frank O. said

    Spielbericht
    Zerfahrenes Spiel in Haren…

    Die ca. 100 Zuschauer sahen ein zerfahrenes Spiel zwischen beiden Mannschaften wobei vom TuS Haren sicherlich deutlich mehr erwartet wurde. Ein mehr an Fehlpässen und zeitweise Totalausfall der TuS Leistungsträger machten es dem ASV in der 1. Halbzeit leicht. Durch zwei Unachtsamkeiten des TuS konnten die Altenlingener dann auch verdient in Führung gehen wobei das 2. Tor aus klarer Abseitsposition erzielt wurde. In Halbzeit zwei bestimmte die Mannschaft von Lucky Heidemann klar das Spielgeschehen, ohne sich jedoch klare Tormöglichkeiten herauszuspielen. Die Fehlpassquote wurde zwar verringert jedoch lud man den ASV, der nur mit einer Spitze agierte, immer wieder zu gelegentlichen Kontern ein. Als der Schiedsrichter dann, nach Freistoß Haren, auf den Elfmeterpunkt zeigt ließ Matze Mensen sich diese Chance nicht entgehen und netzte souverän zum 2:1 Anschlusstreffer ein.
    Die Kicker des TuS setzten nun alles nach vorne und nach Pass auf Kapitano Gevers hieß es in der 88.min Tor für Haren zum 2:2 Ausgleich. Nach der 2. Halbzeit allemal verdient.
    Jetzt überschlugen sich die Ereignisse und zwei ASV Kicker sahen vom Unparteischen die Gelb/Rote Karte. Gegen neun Mann hatte der TuS in der Nachspielzeit noch die große Chance den Sieg einzufahren, jedoch wurde diese aus schwieriger Position leider nicht genutzt. Alles in Allem muss man mit dem einem Punkt zufrieden sein, man spielte nicht gut aber erkämpfte sich nach zwei Toren Rückstand immerhin noch einen Punkt.

    Quelle: http://www.tusharen.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.