Forst

20. August 2010

Zwischennachrichten aus und über den Altenlingener Forst meldet in dieser Woche die Internetseite (Foto) der Bürgerinitiative  Pro-Altenlingener Forst. Man liest:

„Nun sind seit der ersten massiven Fäll-Aktion im Altenlingener Forst Anfang 2009 bereits eineinhalb Jahre vergangen. Das Ergebnis: Brachland statt eines über hundert Jahre alten Waldes. Und: Weiter tut sich nichts.

Bei der Stadt heißt es immer wieder nur: „Konkrete Pläne liegen zurzeit nicht vor.“ Konkret wurde bisher also nur die Rodung der Bäume – und damit die sinnlose Zerstörung eines der letzten großen in ner städtischen Waldgebiete, das unmittelbar an die Wohnbebauung angrenzt und damit ein wichtigesNaherholungsgebiet darstellt. Die immer wieder von den Vertretern der Stadt angeführte „Kompensa tion“ (= Schaffung von Naturersatzflächen) ist vielfach keine, da sehr häufig lediglich… “
(weiter auf der Internetseite der Bürgerinitiative pro-Altenlingener Forst, 18.08.2010).

Mir fiel schnell auf, dass ich in dem Zwischenbericht auf der BI-Internetseite nichts über die hektargroße Abholzung des Altenlingener Forstes nahe der Straße Am Wallkamp finde, wo rechtzeitig zur Kommunalwahl 2011 der vierte Fußballplatz für den ASV Altenlingen entstehen soll. Wer kneift da vor einer überfälligen Diskussion?

Nun, ein vierter Platz ist notwendig, keine Frage. Allerdings keinesfalls zwangsläufig so, dass man einen Hektar Forstfläche opfern muss. Offenbar traut sich aber bisher niemand, nach einem Kompromiss auch nur zu suchen. Der ließe sich verwirklichen, wenn BP (oder Rosneft oder wer auch immer künftig Eigentümer der Raffinerie ist), keine überflüssige Straße durch den Altenlingener Forst schlagen lässt, sondern dem lokalen Sportverein ein neues Sportgelände -zum Beispiel westlich jenseits des Kanals in den Maisäckern – sponsort und die Stadt ihren Anteil daran aus dem Verkauf  des jetzigen Sportareals an Bauwillige zuschießt. Die Altenlingener Anwohner des Sportplatzes hätten sicherlich nichts dagegen. Der Altenlingener Forst auch nicht.

Eine Antwort zu “Forst”

  1. Als dort im Mai der Harvester eingesetzt wurde, haben wir unvermittelt die untere Naturschutzbehörde in Lingen eingeschaltet und die Holzfällarbeiten wurden beendet und bald der Harvester abgezogen. Auf spätere Anfrage bei Frau K. Schreiner wurde mir gesagt, dass sei keine Rodung gewesen sondern lediglich Waldpflegemaßnahmen. Da wurde dann auf jeden Fall sehr deutlich „gepflegt“.
    Mir persönlich erscheint es sogar überflüssig, für Altenlingen einen vierten Fussballplatz einzurichten; sicherlich gibt es auch alternative Lösungen, das Grün für die gestiegene Nutzung zu erhalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.