Fassade

20. August 2010

Ok, also zum Sommerthema Street View von google, ein paar Zeilen – auf vielfachen Wunsch sozusagen. Die liberale Lingener FDP hat gerade im Lingener Stadtrat angefragt, ob durch eine städtische Satzung etwas gegen Street View von google unternommen werden kann (so wie hier) oder jedenfalls die Lingener dadurch erfahren, wenn google street viewed….Ach ja, also Leute bitte überzeugt mich, aber bisher hab ich keine großen Probleme mit Streetview in unserem Land, wo überwacht wird  „auf Server komm raus“ (derFreitag).

Ich fühle mich dann doch eher der Analyse verbunden, die Dennis Knake in seinem Blog so zusammenfasst:

„Wenn ich als Bürger schon nicht verhindern kann…

  • dass in meinem neuen Reisepass Fingerabdrücke und per Funk lesbare RFID-Chips installiert werden,
  • dass meine Kontobewegungen überwacht werden,
  • dass mein Kommunikationsverhalten registriert werden soll,
  • dass ich in vielen Städten auf Schritt und Tritt von unzähligen Überwachungskameras gefilmt werde,
  • dass ich auf Flughäfen in Zukunft durch einen Nacktscanner spazieren muss,
  • dass Mautbrücken automatisch alle Autokennzeichen erfassen,

…. dann will ich wenigstens einen riesen Aufriss machen, wenn jemand es wagt, meine Hausfassade zu fotografieren.“

Die wirklichen Probleme sind ganz woanders. Übrigens veröffentlicht gerade die NOZ-Lokalzeitung (in ihrem neu gestalteten Internetauftritt, der unübersichtlich ist und Ladehemmungen zeigt)  eine ihrer Vier-Personen-Umfragen. „„Ich möchte nicht, dass die Welt mir dabei zusehen kann, wenn ich mich im Garten aufhalte. Jeder möchte seine Privatsphäre“, wird der Lingener Andreas M. zitiert. Dass google street view genau dies nicht ermöglicht, hätte man ihm sagen sollen. Es reicht schon, wenn Polizeifunktionär Rainer Wendt  es nicht verstanden hat.

8 Antworten to “Fassade”

  1. Frank said

    Und wo haben die „ängstlichen“ Bürger sich fotografieren lassen? Vor ihrem Haus?

    Letztens waren in irgendeiner Zeitung, vier ältere Menschen vor ihrem Haus abgebildet, die sich echauffierten, das ihr Haus bei Street View zu sehen sei 😉

  2. „Die wirklichen Probleme sind ganz woanders?“
    Ja, wo denn wohl?
    Peter A. Bruns

  3. Andreas G. said

    Ich kann mich Herrn Koop nur anschließen. Fotografieren im öffentlichen Raum ist nun mal für jeden (ob natürliche oder juristische Person) erlaubt. Wenn wir dies einschränken, dürften wir nur noch Urlaubsfotos vom Zimmer machen, aber nicht vom Ort, in dem wir waren. Warum sollte dies für einen Geokartendienst eingeschränkt werden? Wegen der Menge der Bilder? Aber ab wievielen Bilder wäre es dann verboten?

    @Peter A. Bruns: Das wirkliche Problem, das uns Google gerade beschert sind die Bestrebungen gegen die Netzneutralität.

  4. M.B. said

    Naja ich sehe das ein wenig anders. Bei den von Robert Koop angeführten Beispielen und auch bei dem schönen Vergleich mit dem Urlaub ist nur ein bestimmter Personenkreis (in den Beispielen von Herrn Koop überwiegend staatliche oder staatlich überwachte Organe) in der Lage diese Daten zu erfassen.
    Bei Street View kann nun einmal jeder Hans und Franz Einblicke bekommen.

    Das ZDF hat vor Kurzem auch am Beispiel der eigenen „Filiale“ in Washington D.C. gezeigt, dass auch Namen und Telefonnummern angezeigt werden. (Ich werde nach dem Bericht noch einmal suchen)
    Ich kann nicht beurteilen, inwieweit das auch in Deutschland geplant ist, aber das ginge zu weit.

  5. ulrike said

    Mein Gott Herr Koop,mal wieder gleich drei Artikel an einem Tag,nehmen Sie doch mal Rücksicht auf die alten Mitbürger. Es ist sehr zeitaufwändig,sich in die Themen einzuarbeiten,obwohl die Links eine große Hilfe sind. Aber,Hand aufs Herz:Sie haben einen Ghostwriter,der für Sie alles erledigt.Ich weiß ,daß Sie noch kein Rentner sind.Trotzdem danke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.