Radfahrer

11. April 2010

Während sich in Lingen die lokale CDU-Politik öffentlich dafür selbst bejubelt, dass sie das von ihr zu verantwortende Mittelbahnsteig-Desaster am Bahnhof  in atemberaubendem Tempo (OB Pott: „Grob ein Jahr!“) mit kommunalen Steuergeldern beheben lässt (mehr…), kann ich hier  über eine wirklich gute Bahn-und-Bus-Idee schreiben: Seit dem 1. April gibt es das Emsland-Touren-Ticketein durchdachtes Angebot für Radfahrer und andere Ausflügler.

Diese neue Kombifahrkarte  gilt in den Regionalexpress-Zügen der Bahn zwischen Papenburg und Rheine, und man kann an fünf Bahnhöfen in Pendelbuslinien in Ost-West-Richtung umsteigen. (Mehr…) Deren  Fahrzeiten  sind auf die An- und Abfahrtzeiten des Bahnverkehrs ausgerichtet – es ist eben ein „Kombiticket“.

Die Preise sind günstig: Für zwei Personen kostet die Fahrkarte 19 Euro, jeder weitere Mitfahrer zahlt fünf Euro. Das Ticket ist auf insgesamt fünf Personen begrenzt. Der höchste Preis liegt also bei 34 Euro für fünf Nutzer; Kinder bis einschließlich fünf Jahren fahren kostenlos. Es gilt für beliebig viele Fahrten (einschließlich Radtransport) an einem Tag – mit dem Zug (2. Wagenklasse) zwischen den Bahnhöfen Rheine und Papenburg sowie in den fünf  „Emsland RADexpress-Bussen“, die mit einem Radanhänger unterwegs sind.

Es ist ein Freizeitangebot. Folglich gelten die Fahrkarten nur samstags, sonntags, an Feiertagen und zusätzlich am 14.05. (Freitag nach Christi Himmelfahrt) und am 03.06.2010 (Fronleichnamstag). Das Emsland-Touren-Ticket kann sowohl in den Bussen als auch an den Fahrscheinautomaten auf den Bahnhöfen gelöst werden, übrigens sogar am Kölner Hauptbahnhof.  Mir ist beim Nachlesen allerdings nicht ganz klar geworden, ob auch Fahrten mit den Museumseisbahnen Hümmlinger Kreisbahn und Hasetal eingeschlossen sind. Vielleicht kann das jemand als Kommentar mitteilen?

(Foto: © Rainer Sturm. pixelio.de)