Suchmeldung

26. März 2010

Wo eigentlich, fragte mich jetzt ein Zeitgenosse, kann man Sonn- und Feiertags in Lingen noch „in echt“ Briefmarken – links die Sondermarke zur Kulturhauptstadt Europas 2010- kaufen? Bei der zur Postbank mutierten Poststelle im Lookentor gehe das nicht. Doch könne man da den Briefmarkenautomaten immerhin sehen – unerreichbar hinter herunter gelassenen Gittern allerdings. Erreichen könne man ihn nicht.
So verhindert man erfolgreich den Automatenaufbruch und das sonntägliche Absenden von Briefpost gleichermaßen. Jedenfalls bei älteren Postnutzern. Jüngere nutzen diesen Service, schreiben aber eh keine Briefe mehr, sondern gleich E-Mails.

13 Antworten zu “Suchmeldung”

  1. Jan said

    Wenn ich mich nicht recht Täusche steht beim Schuhhaus Wegmann im Ortsteil Darme noch ein Automat (links neben dem Gebäude)

  2. Joachim Ratzke said

    Letztes Wochenende wollte ich auch mal wieder „richtig“ schreiben und den Brief sofort absenden; die Nachricht sollte am Montag beim Empfänger sein. Nachdem ich in der Innenstadt incl. Lookentor keinen Briefmarkenautomaten entdeckte, holte ich zu Hause das Auto, fuhr durch Lingen und kam frustiert und ohne Ergebnis wieder zurück. Die Nachricht habe ich dann eingescannt und per E-Mail verschickt. Das kanns doch wohl nicht sein. Ich habe den Verdacht, die Post will uns auf ihren neuen geplanten Service mit den „Elektrobriefen“ oder so einstimmen.
    Es ist aus meiner Sicht ohnehin ein Unding, wie die Poststelle im Lookentor die Öffnungszeiten festgelegt hat.

  3. Conny Spielmanns said

    Mit Rücksicht auf unsere älteren Mitbürger/Innen, die noch häufig die herkömmlichen Briefe und Karten schreiben, sollte sich eine Stadt wie Lingen „oberzentral ins Zeug legen“ und für zwei Automaten sorgen. Einer gehört zentral in die Innenstadt, Marktplatznähe, – der andere in oder an den Bahnhof. Durchreisende, Wochenendbesucher oder Touristen schreiben doch gerne mal einen Gruß nach Hause. Die haben zurzeit gar keine Möglichkeit, sich Postwertzeichen zu ziehen. Leider gibt es ja nicht überall an den Verkaufsstellen für Ansichtskarten auch die passenden Marken.

  4. Wolfgang Schüttler said

    Hallo Jan und Ihr anderen,
    auch beim Schuhhaus Wegmann steht KEIN Briefmarkenautomat, sondern nur ein Briefkasten zum Einwerfen der korrekt frankierten Post. Übrigens bietet der Kiosk Skubich in der Rheiner Straße gegenüber vom Griechen „Santorini“ Briefmarken an. Toller Kundenservice. Sollte man sich merken und dort auch andere Dinge einkaufen, schließlich wollen wir doch alle unsere inhaberbetriebenen Kleingeschäfte unterstützen, oder?

    • Ach schau! Wo wären wir in Lingen ohne „Männe“ Skubich!? Vielleicht gar in Wietmarschen bei Earny (siehe den nächsten Kommentar). Nur wie käme man als älterer Lingener da hin? Zu Fuß sicher nicht.

  5. Steffie said

    Hallo an alle Briefmarkeninteressierten!

    Ein kleines Beispiel aus Wietmarschen.

    Dort gibt es leider auch nur noch eine Postagentur, welche nur kurzzeitig geöffnet ist. Aber auch in Wietmarschen gibt es einen „Kiosk Earnys Ecke“, am Markt 11, in dem man Briefmarken erwerben kann. Mit dem guten Nebeneffekt, das neben den Briefmarken hier und da noch andere Dinge des täglichen Bedarfs gekauft werden können.

    Dieser Kiosk erwirbt seine Briefmarken übrigens nicht bei der Post, sondern bei einem ortsansässigen Briefmarkenhändler!

    Wenn Firmen wie die Deutsche Post AG permanent ihren Service weiter abbauen, bietet sich für andere Geschäftsinhaber die Möglichkeit, in diese Nische zu springen und Umsatz und Einkommen zu sichern.

  6. Eva said

    Das Problem gibt es in vielen anderen Städten auch. Außer in Touristikhochburgen. Da gibt es genügend Stellen an denen man Postkarten und Briefmarken kaufen kann.

    Da ich doch ab und zu noch mal Briefe verschicken kann habe ich mir angewöhnt einfach immer ein paar mehr einzukaufen und zu bunkern. Allerdings ist die Wiederbeschaffung nach Aufgebrauch in der Tat nicht einfach.

  7. Hans W. said

    Ich kann nur den Kopf schütteln. Wie viele Alten-Wohnungen haben wir jetzt in der Innenstadt? Und der Tourismus nimmt stetig zu?

    Und dann kann man am Sonntag keine Breifmarken kaufen? In jeder Stadt, die sich etwas ins Zeug legt, ist dies möglich!!

  8. Dieter Herrmann said

    Also im Verhältnis zu Mecklenburg Vorpommern kann Lingen sich doch noch glücklich schätzen, im ganzen Bundesland werden demnächst die letzten 5 eigenen Filialen aufgegeben, dann gibt es Post“service“ nur noch von der Supermarktverkäuferin in der nächsten Stadt, denn auf dem Lande hat sich die Post schon lange dünn gemacht. Dazu auch diese Meldung.

  9. Hans W. said

    Ist denn Argument der Post, dass die Automaten aufgebrochen werden? Warum gibt es dann Automaten bei der Bahn? Könnte man nicht dort (zB im Bahnhof) einen Porto-Automaten aufstellen?

    Der zweite passt doch auch ohne Probleme in das Lookentor (neben den Geldautomaten). Und das Lookentor ist durch eine Security Firma bewacht.

    Evtl. hat die Post gar nicht die Möglichkeit in Betracht gezogen, sondern einfach nicht zu Ende gedacht. Müsste mal jmd hinweisen…

  10. Daniel said

    Und wie weit sind wir nun in Lingen ?
    Ich sehe bis jetzt immer noch nur den Briefmarkenautomat hinter Gittern.
    Wir wollen Stundentenstadt werden und haben nicht mal einen 24 Std. Briefmarkenautomat ? Kiosk und kleine Läden schön und gut, aber was macht der Kunde der andere Werte wie z.B. für Warensendungen / Büchersendungen benötigt ? Auf dessen Markenwert kommt man mit den Standardmarken auch bei Kombinationen nicht und muss somit warten bis der Briefmarkenautomat Ausgang hat !?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.