Zuschrift

19. Februar 2010

Guten Morgen Herr  Koop,

ich finde fast, Sie vernachlässigen Ihren Blog. Aber ich denke, Sie haben gute Gründe dafür. Es gilt  halt: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

Dann habe ich noch eine Frage  in -fast- eigener Sache, Sie wissen ja, das ich Verkehrsthemen  liebe: In Lingen gilt seit Wochen Durchschnittstempo zehn, sobald die  Bürgersteige weiß werden. Schulterzucken der Stadt: Sorry, das Streusalz ist  alle. Wenn ich jetzt der Stadt eine Schiffsladung voll Streusalz anbieten würde,  welchen Preis könnte ich dafür nehmen? Im Ernst: Nachbarn von mir hatten Besuch  und Schriftverkehr vom Ordnungsamt, weil sie ihren Bürgersteig nicht  „ordnungsgemäß geräumt“ haben. Der einzige Bürgersteig in Heukampstannen, der  nicht ordentlich geräumt war, ist der vor dem städtischen Spielplatz in der  Meisenstraße. Wie passt sowas zusammen?

Streusalzknappheit hin oder her, mich interessiert, wer da im Rathaus seinen Job nicht gemacht hat und  allzusehr auf den Klimawandel vertraut hat. Diese peinlichen Sandschüttereien  kann man sich ja nicht ansehen! Mich interessiert, ob Maßnahmen ergriffen werden, aus diesen Fehlern zu lernen. Meine Vermutung ist, das zum nächsten Winter unter jedem Ortsschild der Zusatz hängt: „Achtung, eingeschränkter  Winterdienst.“ Dann passt ja wieder alles. Rein rechtlich. Wie in der  Krankenhaustiefgarage…

Ganz unter uns: Ich habe ein paar Oldtimer und mein Nachbar hat einen Hund. Wir mögen Salz beide nicht, fegen  unsere Bürgersteige aber gemäß Bürgerpflicht. Ganz brav von rechts nach…

links…

M.

(Foto: knipseline; pixelio.de)

Wenig

19. Februar 2010

Daumen runter„Nur wenige Bürger und Bürgerinnen interessierten sich am vergangenen Mittwoch, 17.02.2010, für die Bauleitplanentwürfe der Stadt Lingen (Ems). Ca. 60 Besucher, einschließlich der offiziellen Vertreter der Verwaltung und Planungs-Büros fanden den Weg in die Emslandhallen an der Lindenstraße. Wer als Versammlungsteilnehmer eine gut durchdachte und informative Veranstaltung erwartet hatte, wurde enttäuscht.
Die bisherigen Planungen sind für uns weder schlüssig, noch in vollem Umfang nachvollziehbar. Das Verkehrskonzept liegt z.Zt. nicht vollständig vor und ist von einer optimalen Lösung bisher weit entfernt. Die Finanzierung lässt ebenfalls noch Fragen offen. Ca. 5 Mio. Euro, die aus der Wirtschaft einfließen sollen, müssen in Gesprächen „noch verhandelt“ werden. Wohlgemerkt fünf Millionen Euro!
Offensichtlich sind die selben Planer, Büros und Gutachter, wie seinerzeit schon am Standort Laxtener Esch, auch an der Lindenstraße beteiligt. Die selben Personen, die diesen Standort im Übrigen auch schon totgesagt hatten. Dies bedeutet, dass wieder keine Projektsteuerung aus einer Hand stattfindet.

Für solche Großprojekte ist es sicher sinnvoller, Unternehmen zu beauftragen, welche in der Lage sind, Verkehrsplanung, Straßenentwurf, Straßenverkehrstechnik, Immissionsschutz und Projektsteuerung insgesamt ausführen. Bei 25 Millionen Steuergeldern dürfen persönliche Eitelkeiten keine Rolle spielen. Dieses Budget sollte im Übrigen auch nicht dazu verleiten, einen Erfolg schon darin zu sehen, es einzuhalten. Hier ist im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger eine optimale Planungs- und Bauausführung in Auftrag zu geben….“

Dieser heutigen Erklärung der BI Arenawahn schließe ich mich an.  Das „Arena-gegenüber-Projekt“ an Lindenstraße und Emslandhallen ist so, wie es vorgestellt wird, völlig unausgegoren. Die 10 Mio für ein eigenes Parkhaus sind überflüssig und rausgeworfenes Geld. Der Kirmesplatz wird dauerhaft entwertet und gerät in eine Hinterhoflage. Dabei ist die Alternative so viel einfacher als der neuerliche Krampf, der vorgestellt wird und der 40 Mio kosten wird, nämlich 25 Mio plus 5 Mio Umsatzsteuern plus 8 Mio Parkhaus plus 2 Mio Unvorhergesehene; das sind übrigens nicht die Pensionsrückstellungen für den verantwortlichen Baurat.

(Foto © Thommy Weiß, pixelio.de)

DÚNÉ

19. Februar 2010


Support: KILL CASINO (GB)
20. Februar 20 Uhr
Lingen (Ems), Alter Schlachthof
14 Euro VVK + Gebühren; Abendkasse 18 Euro
(präsentiert von: MTV.de/Musix/unclesallys/tonspion/myspace.com)