Bereich

11. Februar 2010

Liebe Freunde,

gleich fahr ich im Schnee zu meinem Arbeitsplatz nach Osnabrück. Aber dieses Zitat muss ganz auf die Schnelle noch sein. Werner Hartke, CDU-Ortsbürgermeister im Stadtteil Darme und bekannt dafür, zur Erinnerung an die Darmer Ortsgeschichte tapfer an einer Hauspapp-Fassade (an der Schüttorfer Straße) festzuhalten, hat allen Ernstes gesagt:

„Wir sind in diesem Bereich durch das Abifestival und die Wagenburg schon genug belastet!“

Deshalb will er kein Krematorium am Darmer Waldfriedhof und sagt, „man will“ kein Krematorium. Ich frage mich

a) was hat der Mann für eine Vorstellung vom Abifestival,

b) warum belastet eine Wagenburg mit zwei, drei der Kälte (oder Hitze) trotzenden Alternativen,

c) ist Darme ein „Bereich“?

Mehr in Kürze, wenn mich Eis und Schnee wieder frei gegegeben haben. In der Zwischenzeit erwarte ich entschlossene Kommentare aus der Abifestival-Szene!

6 Antworten to “Bereich”

  1. Ernst said

    Das Abifestival ist wichtig. 8000(!) Menschen kommen Jahr für Jahr zum Platz am Akw und feiern zusammen.

    8000(!) das Pferdefestival träumt von solchen Zahlen. Und wenn Hr Hartke auch kein „Fan“ ist u werden wird; allein McDonald’s setzt wohl das Vierfache um am Abifestival Wochenende. Die Hotels in LIN sind restlos ausgebucht und der Werbeeffekt ist beachtlich.

    Natürlich hat eine Großveranstaltung auch ihre Schattenseiten; das hat aber auch die Pferdekür an der Lindenstraße.

    Darum: pro Abifestival!1!!

    p.s. und die Wagenburg. Ich denke: Lingen u auch Darme hat andere Sorgen… mehr braucht man dazu nicht zu sagen.

  2. Hermann-Josef said

    Also dass das Abifestival in Lingen bzw. in Darme bleiben sollte, steht hier, glaub ich, nicht zur Frage.

    Viel wichtiger ist doch dann die Frage, warum die Wagenburg dort so hausen darf. Immerhin bekommt ein Lingener Campingplatz größte Problem von der Stadt weil dort Brandschutzmaßnahmen nicht eingehalten werden, aber die Wagenburg lebt dort ohne jeglichen Schutz. Nichtmal eine Toilette bzw. ein Abflussrohr, welches in einen der Wagen geht, kann man dort erkennen.
    Ich glaub, das ist die wichtige Frage.

    Darme = Bereich? Diese Aussage ist unverständlich.

    Schöne Grüße eines aufmerksamen Wanderers (im übrigen nicht Lingener)

  3. Ines Heimberg said

    Ich finde es ganz in Ordnung, dass der Bürgermeister von Darme und auch alle anderen, deren Standorte sooo gut geeignet sind, gar kein Krematorium haben wollen. Nur, weil ein Unternehmer Geld nach Lingen tragen will, muss niemand gleich Begeisterungsstürme losbrechen. Hu, hei: wieder ein Steuergroschen mehr. Dabei ist der Stadtteil Darme doch nun wirklich genug belastet. Vielleicht beunruhigt den Bürgermeister ja gar nicht Abifestival und Wagenburg, sondern die Tatsache, dass vor seiner Haustür das Atomkraftwerk und fast das gesamte bundesdeutsche Atomindustriegesocks auf einigen wenigen Quadratmetern angesiedelt ist. Mit all den gesundheitlichen Folgeerscheinungen, von denen die CDU zwar weiß, sich aber nicht getraut, auch nur zu denken. Da ist doch ein Abifestival ein viel anschaulicheres Argument. 8000 junge Wilde; diese Emissionen! Von den Folgekosten ganz zu schweigen … Ich persönlich glaube, das Krematorium soll nur gebaut werden, damit das Sozialamt diejenigen, deren Beerdigung sie bezahlen müssen, billiger unter die Erde bekommt. Und das möglichst vor der Haustür.
    Hoffentlich bist Du trotz Eis und Schnee gut zurück, Robert. Ich lag heute schon einmal platt auf dem Rücken, und meine Hündin Frieda leckte mir über´s Gesicht. Grüße Ines

  4. Steffen said

    >a) was hat der Mann für eine Vorstellung vom Abifestival,

    Scheinbar die falsche, zumindest kann ich mich nicht daran erinnern, ihn mal bei Tag der offenen Tür gesehen zu haben (in diesem Jahr übrigens am 27.05, Einladung folgt in der Lokalpresse). Aber dass der Ureinwohner gerade solchen Veranstaltungen gegenüber sehr kritisch gegenüber steht ist ja schon seit 1981 so (damals gab es Leserbriefe, es waren sogar Fahrzeuge mit Hannoveraner Kennzeichen da;-)). Und diese 2 Tage sind nun wirklich schlimm, quasi an der Grenze der Erträglichkeit. Ein Schützenfest über 4 Tage mitten im Ort ist da eher akzeptiert, obwohl sich die Menge an konsumierten Alkoholischen Getränken die Klinke in die Hand gibt.

    Bemerkenswert finde ich auch immer wieder, wie viele Menschen am Sonntag nach dem Festival ihren Spaziergang zufällig am Platz entlang machen, abfällige Bemerkungen über das „Wilde Volk“ inbegriffen. Da können wir nur weiterhin versuchen über ordentliche Öffentlichkeitsarbeit und eine schon am Festivalsonntag tipp-topp aufgeräumte Umgebung gegen zu steuern.

    Aber wie „Die Ärzte“ schon sagten: Lasse redn….

  5. Es hat ein Gespräch meinerseits mit Werner Hartke statt gefunden, in dem er gesagt hat, dass er in dem LT-Artikel vom 11.02.10 falsch zitiert wurde.
    Seine angebliche Aussage, dass Darme „in diesem Bereich schon durch das Abi-Festival und die Wagenburg genug belastet“ hätte auch in den letzten Tagen zu einigem Ärger geführt.
    Am kommenden Donnerstag findet eine Sitzung des Darmer Ortsrates statt und Werner Hartke hat mir gegenüber versichert, dass in einem Presseartikel zu dieser Sitzung seine angeblichen Aussagen zum Thema „Krematorium, Abi-Festival, Wagenburg“ richtig gestellt würden.

    Till Witzleben
    Erster Vorsitzender „Abifestival seit 1981 e.V.“

  6. Werner Hartke hat bei der öffentlichen Ortsratssitzung am Donnerstag, den 4. März, erklärt, dass der Darmer Ortsrat weiterhin das Abifestival am jetzigen Standort unterstütze und es keineswegs als „Belastung“ ansehe.
    Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit bem diesjährigen Abifestival am 28. & 29. Mai.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.