Beweis

25. Juli 2009

anti-atom-demo-berlin_plakat_150_03
Wir erfahren: Der nächtliche Störfall im Lingener Atomkraftwerk, der so reichlich an den Trafoausfall im Pannenreaktor Krümmel erinnert, schon weil er zur Schnellabschaltung führte, sei kein Störfall, so unisono Betreiber RWE und Atomnachaufsicht, wobei letztere aber erst noch alles klären muss, obwohl es ja kein Störfall war. Atomlobbylogik.
Derweil löst unsere kleine Lokalpresse das Loyalitätsproblem auf bekannte Weise: Am besten gar nicht erst berichten! Nur ein kleiner Einspalter, wenn ich richtig gezählt habe, 24 Zeilen lang, vorn auf der Außenseite unten rechts. Auch so kann man seine Leser für dumm verkaufen. Gut, dass die Leserschaft sich längst im Netz unabhängig informieren kann, etwa durch den AKW-Virus-Kommentar in der „Frankfurter Rundschau“ heute. Und .ausgestrahlt, eine bundesweite Anti-Atom-Initiative, analysiert bitterböse-sarkastisch zu dem Nicht-Störfall in „unserem“ Lingener „Atomkraftwerk Emsland“:

„Politiker von Union und FDP reden auf Wahlkampfveranstaltungen davon, es bräuchte die Atomenergie in Deutschland für die Versorgungssicherheit und als ‚Brückentechnologie’. Deshalb wollen sie Laufzeitverlängerungen für die 17 deutschen Reaktoren.
Doch heute beweisen die AKW-Betreiber, dass es längst auch ohne Atomkraft geht. Mit dem störungsbedingten Abschalten von Lingen und Philippsburg 2 sind seit dem heutigen Tag acht der 17 Kraftwerke vom Netz. Wären wir für eine sichere Stromversorgung wirklich auf die störanfällige Atomtechnik angewiesen, dann sähe es jetzt schlecht aus.
Doch glücklicherweise geht es längst ohne Atomstrom. Deshalb wäre es hirnverbrannt, die Gefahren dieser Technik weiter in Kauf zu nehmen, nur damit die großen Stromkonzerne Milliardengewinne machen können.
Wenn es in diesem Tempo weitergeht, sind bis zur Bundestagswahl sämtliche Atomkraftwerke abgeschaltet.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.