Willi Wolf

3. Oktober 2007

Willi Wolf ist tot.

Der ehemalige Bergmann und Gewerkschaftssekretär der Industriegewerkschaft Bergbau und Energie hatte lange im Rat der Stadt Lingen (Ems) und in den Kreistagen Lingen und Emsland Sitz und Stimme. Vor allem aber vertrat er von 1963 bis 1976 den damaligen Wahlkreis Lingen-Bersenbrück im Bundestag, nachdem er im Dezember 1963 für den verstorbenen SPD-Vorsitzenden Erich Ollenhauer in das Parlament nachgerückt war. In der Bundeshauptstadt engagierte sich Willi Wolf dann in der Sozialpolitik, Ende der 60er Jahre in der SPD/FDP-Koaltion vor allem für das Agrarsozialrecht, das es bis dahin trotz 20 Jahre CDU-Regierung praktisch nicht gab und in dessen Mittelpunkt die Alterssicherung und Krankenversicherung der Landwirte stand, für die er verantwortlicher Berichterstatter im zuständigen Ausschuss wurde.

Höhepunkt der bundespolitischen Arbeit Willi Wolfs war sicherlich der 27. April 1972, an dem auch durch seine Stimme die versöhnende Ostpolitik Willy Brandts gesichert wurde. Aus Kritik an dieser friedenssichernden Politik des ersten sozialdemokratischen Bundeskanzlers waren in den Wochen und Monaten zuvor mehrere FDP-Bundestagsabgeordnete aus der sozial-liberalen Regierungskoalition ausgetreten und hatten sich der oppositionellen CDU/CSU angeschlossen. Die Führung von CDU/CSU glaubte die notwendigen Stimmen für ein erfolgreiches Misstrauensvotum im Bundestag zu besitzen. Dieses scheiterte jedoch; statt der benötigten 249 stimmten nur 247 Abgeordnete für den Misstrauensantrag.

Dabei ist dieses Foto entstanden: Augenblicke nach dem Scheitern des Misstrauensantrages im Bundestag gratulieren seine Parteifreunde dem bestätigten Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) und rechts hinter Willy Brandt klatscht der begeisterte Bundestagsabgeordnete Willi Wolf (dunkle Krawatte; Foto Hanns Hubmann, Bildarchiv Preussischer Kulturbesitz)Willi Wolf
In der Nacht auf den 1. Oktober ist Willi Wolf in seinem 84. Lebensjahr in Lingen verstorben. Ich denke gern an ihn zurück, gerade weil wir nicht immer einer Meinung waren. Willi Wolf war ein altgedienter, zuverlässiger Sozialdemokrat – eine ehrliche Haut und schließlich, zum Ende seines Lebens die moralische Instanz der Lingener Sozialdemokraten. Der SPD Lingen (Ems) wird er fehlen. Ich werde ihn vermissen.

Eine Antwort zu “Willi Wolf”

  1. Mareike Halweg said

    Ich danke Ihnen für die netten Worte, die Sie zum Tod von meinen Großvater übrig hatten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Mareike Halweg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..